Zur Hangsicherung hinter dem Grundstück bauen wir eine große Wand mit Bruch-Steinen aus Granit – oder besser gesagt, lassen bauen. Ein Stein wiegt ca. 1t… da braucht man schweres Gerät.

Die Anlieferung – vier Hänger voll wurden verbaut:

Danach Stein für Stein nach hinten mit dem Bagger transportiert:

Dort dann einmal Tetris spielen:

Oben auf der Wand werden wir die geforderte Bepflanzung realisieren, und an der Wand soll später mal in den Ritzen und Lücken Kräuter und kleinere Pflanzen wachsen. Ausserdem wollen wir dort eine Kletterwand für die Kinder aufbauen, und die Rutsche befestigen, und eine „Hängebrücke von einem Aussichtsturm soll auf die Mauer führen.

Zur Bewirtschaftung des Grundstückes dahinter hat unser Tiefbauer einen kleinen Aufgang ganz rechts an der Mauer gemacht. Das ist praktisch.

Ausserdem hat Glatthaar unseren Keller fertig isoliert und die fehlenden Isolationssteine angebracht. Leider wurden an der Seite beim Aufgang nicht alle Platten mit Dübeln fixiert, aber das werden wir noch reklamieren.

Während dessen hat sich unser kleiner Bauherr einen Kurzurlaub auf einem Bauernhof gegönnt:

Und die kleine Bauherrin hat die Mama durch die Gegend kutschiert:

 

Wir waren campen auf dem Kramerhof bei Ravensburg, sehr empfehlenswert für Familien mit kleinen Kindern. Sollte man allerdings nur machen wenn das Wetter gut ist. Bei uns hats leider nur geregnet, das sah dann im Zelt so aus:

Und das ist kein Kondenswasser, das hat geschüttet wie aus Kübeln.